Wandbild am DEZERNAT 16 – von Karin Kopka-Musch und Marius Ohl

 

Stadtbild im Bild im Bild…

Malereiprojekt im öffentlichen Raum. Geplant und umgesetzt von den DEZERNAT 16 Mietern Karin Kopka-Musch und Marius Ohl.
Gefördert vom Kulturamt Heidelberg und dem Unternehmen BAUHAUS.

„Aus den Ateliers heraustreten. Die Malerei nach außen tragen. Mit zwei divergierenden malerischen Ansätzen zu einem Bild kommen. Welches sind die Rahmenbedingungen der Malerei? Unter Berücksichtigung der topografischen Gegebenheiten galt es, zu zweit ein Bild zu (er-) finden, welches in seiner Präsenz Malereigeschichte reflektiert und gleichzeitig das Stadtbild kommentiert und neu prägt. Ideale Betrachtende des Bildes bzw. der Bilder  sind Passanten. Es geht um ein Nachaußentreten, um Dialog, um den Anstoß eines Prozesses. Beabsichtigt ist, in regelmäßigem Turnus gezielt künstlerische Positionen zum Neudenken und Neugestalten der Wand / des Stadtbilds / des Erscheinungsbilds des Dezernat 16 einzuladen“ (Marius Ohl).