Literaturcamp 2017 – Austausch auf Augenhöhe

Im Juni fand das zweite Literaturcamp Heidelberg im Dezernat 16 statt. Die offene Konferenz, deren Programm von den 200-220 Teilnehmenden selbst gestaltet wurde, war nicht nur für die Besucherinnen und Besucher ein voller Erfolg. Auch für die Kultur- und Kreativwirtschaft ist die ehrenamtlich organisierte Veranstaltung rund um die Literatur eine feste Größe zum Austausch, Netzwerken und zum Anstoßen gemeinsamer Projekte geworden.  weiterlesen →

Der Ausstellungskatalog zu »share this« ist da!

Im Mai veranstaltete der Verein KON•NEX Art die Ausstellung »share this« in der ehemaligen Turnhalle des Dezernat 16. Acht Künstlerinnen und Künstler stellten sich im Rahmen dieser Ausstellung zeitaktuelle Fragen nach den Folgen der Digitalisierung für Kunstschaffende. Gerade ist der Ausstellungskatalog zu diesem vielbeachteten Projekt erschienen.

Nach der letzten Gruppenausstellung »grün« erklärte Karin Kopka-Musch, die Vorsitzende des Vereins KON•NEX ART, gegenüber Dirk Welz, sie wolle sich nun erst einmal um ihre eigene Kunst kümmern. „Knapp zwei Wochen später legte sie mir ein fast fertiges Konzept vor. Ihre Idee zu »share this«“, lächelt Dirk Welz bei der Erinnerung. weiterlesen →

Jens Ochmann – der Kopf hinter dem „Markt der Völker“

Vergangenen November hatte er in Heidelberg Premiere: Der „Markt der Völker“. Die Mischung aus hochwertigem Kunsthandwerk in Basar-Atmosphäre, Information, Lesung und Musik war eine der erfolgreichsten und am besten besuchten Veranstaltungen im Dezernat 16. Der Organisator hinter dem „Markt der Völker“ ist Jens Ochmann. Er gibt uns in dieser Ausgabe einen Ein-, Rück- & Ausblick zum Markt, der wieder im November stattfinden wird. weiterlesen →

Die Rhythmen im Blut: Daniel Gallimore

Jamsessions, Schlagzeugunterricht, Auftritte: Der Schlagzeuger und Schlagzeuglehrer Daniel Gallimore ist vielseitig – und vielbeschäftigt. Mit uns spricht er über seinen Unterricht, das Format „Funkloch“ und seine nächsten Pläne.  weiterlesen →

Kathrin Schneider – Kunst zwischen Figur und Raum

Seit 2016 hat die Künstlerin Kathrin Schneider ein Gemeinschaftsatelier im Dezernat. Mit ihrer Einzelausstellung „So weit, so gut“ präsentierte sie vor einigen Jahren ihre Werke bereits in der Leitstelle. Seitdem ist die Malerin, die unter anderem in Italien Kunst und Kunstgeschichte studierte, mit verschiedenen Ausstellungen unterwegs. Für unser Bulletin sprach sie mit uns über zwei vor kurzem beendete Projekte. Ein Rückblick. weiterlesen →