stARTcamp in Heidelberg am 13.5.

Ein Barcamp für Kultur- und Kunstschaffende: Das ist das Konzept der stARTcamps. In Heidelberg veranstaltet der Verein KON•NEX ART am 13. Mai eine solche offene Konferenz mit dem Schwerpunktthema Kunst und Kultur. KON•NEX ART ging aus einer Initiative von Kulturschaffenden im Dezernat 16 hervor, und hat seitdem den Austausch zwischen Kunst- und Kulturschaffenden in der Region gestärkt sowie zum Ausprobieren neuer Formate motiviert. Das stARTcamp lädt ein: Zu Vernetzung, Austausch und Diskussion.

Die Themen des stARTcamps sind bis zum Veranstaltungstag offen. Die Teilnehmenden bringen mit, was sie aktuell beschäftigt. In der Planung am Vormittag wird dann der Ablauf des Tages gemeinsam erarbeitet. Barcamps gibt es seit Jahren in ganz unterschiedlichen Bereichen. Mit den stARTcamps erobern sie seit kurzem auch die Kultur- und Kreativszene. Da der Verein KON•NEX ART mit „share this“ parallel eine Ausstellung zum Thema Kunst und Digitalisierung hat, kann man sicher sein, dass auch die Bedeutung der digitalen Medien für die Kunstschaffenden eine Rolle spielen wird.

Ein schönes Beispiel, was alles aus einem stARTcamp entstehen kann, bietet das nachfolgende Video des stARTcamps Köln Bonn. Die dort gehaltene Session „StoryUp your ARTefacts“ hatte zum Ziel, Digital Storytelling in einen Kunst- und Kulturkontext zu bringen. Entstanden ist eine Story, die zeigt, wie Kunst digital erlebbar gemacht und vermittelt werden kann.

Das stARTcamp findet im Foyer 1 des Dezernat 16 statt, und der Einlass beginnt am Samstag ab 9 Uhr. Um 10 Uhr startet die Planung der Vorträge. Karten für das stARTcamp gibt es hier. Die Teilnahme am 13. Mai ist kostenlos. Auch Kurzentschlossene finden noch Platz!