„Niemand braucht Fotos von sich selbst!“ Ein Gespräch mit Fotograf Jan Buomann

Jan Buomann teilt sich im Dezernat 16 ein Studio. Ideale Arbeitsbedingungen, wie er sagt. Aber auch ein mobiles Konzept ist ein großer Bestandteil seiner Arbeit. Wir wollten wissen, wohin er mit seinem mobilen Studio fährt, und warum. weiterlesen →

Neues Unternehmen im Dezernat 16: Rawhunter

Das Unternehmen Rawhunter produziert Videos für verschiedene Unternehmen und Organisationen. Drei Jahre standen sie auf der Warteliste für ein Büro in der Kultur- und Kreativwirtschaft, jetzt hat es endlich geklappt: Vor kurzem zogen die Gründer Marc Skribiak und Taskin Memeyagi in die Emil-Maier-Straße 18. weiterlesen →

Nur noch wenige Wochen bis zum dritten Literaturcamp!

Am 16. und 17. Juni wird das Dezernat 16 in Heidelberg zum dritten Mal Literaturbegeisterte aus dem gesamten deutschsprachigen Raum empfangen. Innerhalb von drei Jahren ist das Camp zu einer festen Größe für die Kulturszene und einem wichtigem Netzwerktreffen für die Buch- und Literaturbranche geworden. In diesem Jahr gibt es erstmals eine Kooperation mit den Heidelberger Literaturtagen. weiterlesen →

S.W.A.P. – Für ihren Beruf geht Sabrina Wolfram durchs Feuer

Sabrina Wolfram ist Feuerkünstlerin. Ihre Bühnenshows werden von Unternehmen und Privatpersonen für verschiedene Events gebucht. Mit uns sprach sie über ihren Weg ins Feuer, über Angst und über Selbstvermarktung in den Kreativbranchen. weiterlesen →

Selbst, ständig und Familie: Wie Unternehmerinnen und Unternehmer Beruf und familiäre Pflichten vereinbaren

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist heute ein zentrales Thema für Wirtschaft und Politik und eine große Herausforderung für Arbeitnehmer. Verspricht eine Selbständigkeit mehr Freiheiten für ein Leben mit Kindern? Oder ergeben sich dadurch neue Probleme, die bewältigt werden müssen? Wir fragen: Wie vereinbaren die Akteurinnen und Akteure der Kreativwirtschaft Beruf und familiäre Pflichten? weiterlesen →